Zu Hauptinhalten wechseln
Whoop German Site

Wie du deine Daten exportierst

Übersicht

Du kannst all deine WHOOP-Daten aus den Bereichen Schlaf, Erholung, Belastung und Logbucheinträge in Tabellenform exportieren. So kannst du deine Daten ganz einfach anzeigen, analysieren und mit Freunden, Familienmitgliedern, Ärzten, Gesundheitsexperten oder Trainern teilen.

Du kannst den Download deiner WHOOP-Daten direkt in der WHOOP-App starten.

Exportieren deiner Daten

  1. Navigiere in der WHOOP-App zur Registerkarte Menü in der unteren rechten Ecke des Bildschirms
  2. Scrolle nach unten und klicke auf "WHOOP-Daten exportieren" 
  3. Überprüfe, ob deine E-Mail-Adresse korrekt ist. Falls nicht, klicke auf "dein Konto aktualisieren" und aktualisiere deine E-Mail-Adresse.
  4. Wähle dann Export erstellen

    1_data_export_DE.png
     
  5. Du erhältst deinen Datenexport innerhalb von 24 Stunden per E-Mail.

Welche Daten werden exportiert?

Wenn du deine exportierten Daten per E-Mail erhältst, werden sie als mehrere CSV-Dateien (durch Kommata getrennte Variablen) geliefert - physiologische Zyklen (Erholungen, Schlafphasen, Zyklen), Trainingseinheiten, Schlafphasen und Logbucheinträge.

Ein Zyklus ist die Art und Weise, wie WHOOP über Daten nachdenkt und sie organisiert. Anstatt die Daten in Kalendertage einzuteilen, denkt WHOOP über physiologische Daten nach, die mit dem Schlaf beginnen und enden. Daher wird die angesammelte Belastung als im Verlauf eines Zyklus von Schlaf zu Schlaf stattfindend betrachtet, nicht als pro Kalendertag.

Der Datenexport umfasst Daten vom Beginn deiner Zeit bei WHOOP bis zum Zeitpunkt der Anfrage.

Jede CSV-Datei enthält verschiedene Datenpunkte, die als Spalten organisiert sind. Hier ist ein kurzer Überblick über die pro CSV-Datei zurückgegebenen Daten:

Datei 1: Physiologischer Zyklus (physiologischer_zyklus.csv)

Feld Name

Beschreibung

Uhrzeit des Zyklusbeginns

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Uhrzeit des Zyklusendes Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann
Erholungswert % Erholungswert aus dem physiologischen Zyklus, der widerspiegelt, wie gut dein Körper auf Belastungen vorbereitet ist, und ein Maß für die prozentuale "Rückkehr zum Ausgangswert" deines Körpers nach einer Belastung ist
Ruheherzfrequenz (rhf)

Aus dem Schlaf berechnete Ruheherzfrequenz, in Schlägen pro Minute

Herzfrequenz-Variabilität (ms) Aus dem Schlaf berechnete Herzfrequenzvariabilität, in Millisekunden

Hauttemperatur (Celsius)

Während des Schlafs erfasste Hauttemperatur, in Celsius. Nur verfügbar mit WHOOP 4.0+

Blutsauerstoff %

Der während des Schlafs erfasste Sauerstoffgehalt im Blut, gemessen in Prozent. Wird auch als SpO2 bezeichnet. Nur verfügbar für WHOOP 4.0+

Tages Belastung

Während des physiologischen Zyklus akkumulierte Belastung

Verbrannte Energie (cal)

Während des physiologischen Zyklus verbrannte Kalorien, in Kalorien

Maximale HF (bpm)

Maximale Herzfrequenz während des physiologischen Zyklus, in Schlägen pro Minute

Durchschnittliche HF (bpm)

Durchschnittliche Herzfrequenz während des physiologischen Zyklus, in Schlägen pro Minute

Beginn des Schlafs

Zeitpunkt des Schlafbeginns, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Beginn des Aufwachens

Zeitpunkt für das Ende des Schlafs, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Schlafleistung %

Schlafstunden geteilt durch Schlafbedarf

Atemfrequenz (U/min)

Während des Schlafs erfasste Atemfrequenz, in Atemzügen pro Minute

Einschlafdauer (min)

Schlafdauer (Zeit im Bett minus Zeit im Wachzustand), in Minuten

Dauer im Bett (min)

Zeit im Bett (Zeit wach plus Zeit schlafend), in Minuten

Dauer des Leichtschlafs (min)

Zeit im Leichtschlaf, in Minuten

Dauer des Tiefschlafs (SWS) (min)

Zeit im Tiefschlaf, in Minuten

REM-Dauer (min)

Zeit im REM-Schlaf, in Minuten

Aufwachdauer (min)

Dauer des Wachseins im Bett, in Minuten

Schlafbedarf (min)

Die in diesem physiologischen Zyklus benötigte Schlafmenge in Minuten, die die jüngste Belastung, den Schlafmangel und die letzten Nickerchen berücksichtigt

Die in diesem physiologischen Zyklus angehäufte Schlafschuld in Minuten

Die in diesem physiologischen Zyklus angehäufte Schlafschuld in Minuten

Schlaf-Effizienz %

Ein Maß für die Schlafqualität; der prozentuale Anteil der Zeit im Bett, in der tatsächlich geschlafen wird, in Prozent

Datei 2: Schlaf (schlaf.csv)

Feld Name 

Beschreibung

Uhrzeit des Zyklusbeginns

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Uhrzeit des Zyklusendes

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Beginn des Schlafs

Zeitpunkt des Schlafbeginns, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Beginn des Aufwachens

Zeitpunkt für das Ende des Schlafs, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Schlafleistung %

WHOOP definiert die Schlafleistung als Schlafdauer geteilt durch den Schlafbedarf

Atemfrequenz (U/min)

Während des Schlafs erfasste Atemfrequenz, in Atemzügen pro Minute

Einschlafdauer (min)

Schlafdauer (Zeit im Bett minus Zeit im Wachzustand), in Minuten

Dauer im Bett (min)

Zeit im Bett (Zeit wach plus Zeit schlafend), in Minuten

Dauer des Leichtschlafs (min)

Zeit im Leichtschlaf, in Minuten

Dauer des Tiefschlafs (SWS) (min)

Zeit im Tiefschlaf, in Minuten

REM-Dauer (min)

Zeit im REM-Schlaf, in Minuten

Dauer des Aufwachens (min)

Zeit, in der die WHOOP während der Zeit im Bett als wach erkannt wurde, in Minuten

Schlafbedarf (min)

Die in diesem physiologischen Zyklus benötigte Schlafmenge in Minuten, die die jüngste Belastung, den Schlafmangel und die letzten Nickerchen berücksichtigt

Schlafschuld (min)

Die in diesem physiologischen Zyklus angehäufte Schlafschuld in Minuten

Schlaf-Effizienz %

Der prozentuale Anteil der im Bett verbrachten Zeit, in dem tatsächlich geschlafen wird (geschlafene Zeit geteilt durch die Zeit im Bett)

Nickerchen

War dieser Schlaf ein Nickerchen (richtig/falsch)

Datei 3: Aktivitäten (aktivitäten.csv)

Feld Name

Beschreibung

Uhrzeit des Zyklusbeginns

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Uhrzeit des Zyklusendes

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Startzeit des Trainings

Zeitpunkt des Trainingsbeginns, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Uhrzeit des Trainingsendes

Zeitpunkt für das Ende des Trainings, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Dauer (min)

Die Dauer des Trainings, in Minuten

Name der Aktivität

Name der Aktivität

Aktivitäts-Belastung

Belastung der Aktivität

Verbrannte Energie (cal)

Durch die Aktivität verbrannte Kalorien, in Kalorien

Max HF (bpm)

Maximale Herzfrequenz während der Aktivität, in Schlägen pro Minute

Durchschnittliche HF (bpm)

Durchschnittliche Herzfrequenz während der Aktivität, in Schlägen pro Minute

HF Zone 1 %

Sehr leicht - % der Zeit, die bei 50-60 % der maximalen Herzfrequenz verbracht wird (zum Zeitpunkt der Verarbeitung des Trainings)

HF Zone 2 %

Leicht - % der Zeit, die bei 60-70 % der maximalen Herzfrequenz verbracht wird (zum Zeitpunkt der Verarbeitung des Trainings)

HF Zone 3 %

Moderat - % der Zeit, die bei 70-80 % der maximalen Herzfrequenz verbracht wird (zum Zeitpunkt der Verarbeitung des Trainings)

HF Zone 4 %

Hart - % der Zeit, die bei 80-90 % der maximalen Herzfrequenz verbracht wird (zum Zeitpunkt der Verarbeitung des Trainings)

HF Zone 5 %

Max - % der Zeit, die bei 90-100 % der maximalen Herzfrequenz verbracht wurde (zum Zeitpunkt der Verarbeitung des Trainings)

GPS aktiviert

Richtig/Falsch, je nachdem, ob GPS-Daten für die Aktivität vorhanden sind

Entfernung (Meter)

Zurückgelegte Gesamtstrecke. Nur vorhanden, wenn die Entfernungsdaten als Teil des Trainings berechnet werden.

Erreichte Höhenmeter (Meter)

Der während des Trainings erreichte Höhenmeter. Bei dieser Messung wird der Abstieg nicht berücksichtigt - es handelt sich um ein reines Maß für die erklommene Höhe. Wenn ein Mitglied einen 1.000 Meter hohen Berg hinauf- und hinuntersteigt und auf der gleichen Höhe endet, beträgt dieser Wert 1.000 Meter. Nur vorhanden, wenn Höhendaten als Teil des Trainings enthalten sind.

Höhenmeterdifferenz (Meter)

Der Höhenunterschied zwischen dem Start- und Endpunkt des Trainings. Wenn ein Mitglied einen Berg hinauf- und hinuntergestiegen ist und auf der gleichen Höhe endete, wäre dieser Wert 0. Nur vorhanden, wenn Höhendaten als Teil des Trainings enthalten sind.

Datei 4: Journaleinträge (journal_einträge.csv)

Field Name

Description

Uhrzeit des Zyklusbeginns

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Uhrzeit des Zyklusendes

Zeitpunkt für den Beginn des physiologischen Zyklus, in der Zeitzone, in der der Zyklus begann

Text der Frage

Logbuchfrage

Ja beantwortet

Richtig oder Falsch

Notizen

Logbuchnotizen

Alternative Optionen zum Exportieren und Teilen von Daten  

  1. Auf jeder Registerkarte von dem WHOOP-Übersichtsbildschirm können die Mitglieder auf die Schaltfläche "Teilen" tippen, um eine Grafik zu erstellen, die über die Registerkarte "Community" der App oder über die auf iOS- und Android-Geräten verfügbaren Standardoptionen (z. B. per Text oder E-Mail) an Teams weitergegeben werden kann.

  2. privacy.whoop.com - mit diesem Tool können die Mitglieder alle ihre Daten exportieren, einschließlich detaillierter Herzfrequenzdaten.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

F: Wann kann ich mit dem Erhalt meinem Export rechnen?

A: Aufgrund des großen Datenvolumens kann der Export zwischen einigen Stunden und einem ganzen Tag dauern. Wenn du deinen Export nach 24 Stunden noch nicht erhalten hast, wende dich bitte an Membership Services.

F: Wie kann ich die Daten in meinem Export filtern?

A: In Excel und Google Sheets findest du hilfreiche Ressourcen zum Filtern von WHOOP-Daten in einer CSV-Datei.

F: Ich habe meine Export-E-Mail nicht erhalten, wie kann ich sie abrufen?

A: Navigiere zum Abschnitt WHOOP-Daten exportieren in der mobilen WHOOP-App, um zu sehen, ob die Anfrage abgeschlossen wurde. Innerhalb der ersten 24 Stunden solltest du die Meldung "Prüfe deinen Posteingang!" sehen, und nach 24 Stunden solltest du die Seite "Export erstellen" sehen. Überprüfe auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail als Spam markiert wurde.

  • War dieser Artikel hilfreich?